Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Artikel ohne Titel

Meine Veilchen blühen wie jetzt die Rapsblüten, ein wenig Hofromantik - Indianierblut an Seilen, an denen man zieht, damit Segel gespannt, unter reetgedecktem Dach. Frühling aufspannen. Ich bin traurig. Weil Taschentücher die Heimat von Tränen und die...

Weiterlesen

Artikel ohne Titel

Der Himmel bleibt blau. Mir bleibt nur der Blues. Hochsommerblau in die Vergangenheit schweben, ein Blindgänger in meiner Handtasche, tägliche Schweigepflicht. Weil auch Spiegel ins Leere blicken. ich fülle den Graben und Brunnen tiefe Schächte gemeißelt...

Weiterlesen

Artikel ohne Titel

Ein Gewitter entlädt sich in meinem Kopf und der Boden unter mir riecht nach eben diesem Wald und Sommer, Regen der all die Brotkrumen wegspülte und nur noch Krusten und Krumen hinterließ.

Weiterlesen

Artikel ohne Titel

Die Sonne streift ihr Wolkenkleid ab. Nackt so viel stärker, klopft sich ein Tunnel durch dunkle Herzen. Augenblickwaise. Du warst der Lichtschimmer zwischen meiner Fingern, vorsichtig gefangen und berührt in goldene Käfige. Im Rücken der Vergangenheit...

Weiterlesen

Artikel ohne Titel

Deine Worte süßes Gift und moderne Brücken, eine Versuchung, Trüffelpralinen in meinen Venen, Verkleben meine Ohren Waben für Würmer die mich durchbohren, Buchstabe um Buchstabe eine Suppe in meinen Augen die Ich auslöffel mit Kaffeelöffel zur Premiere...

Weiterlesen

Artikel ohne Titel

Wir werden bald weiter fahren in eine Zukunft falsche Richtung ganz undeutlich wo Selbst Tarotkarten versagen, keine Chance gegen mich nur kalter Rauch hinterm Gaumen und aufgeschlagene Augen wie Bücher weil Ich nicht lesen und deuten will in deiner stimme...

Weiterlesen

Artikel ohne Titel

Weil köpfe in den seilen hängen wie verblühte rosen. Küsse die rosigen wangen der nacht weil wir es taten schon jahrhunderte zuvor. etwas traurigkeit wie abgestoßene geweih ein vogelschrei lang. In meinem Herzen tanzen die Farben von Scheinwerfen und...

Weiterlesen

Artikel ohne Titel

Ach du mein Theater. Bienen bauen ihr Nest in den Haaren deiner Lungenäste - Hin und wieder. Streichel deine Gedankengänge. Du hast ihn neu verputzt, Sammle Regentropfen in Plastikdecken und Tränen in Gießkannen. Um in der rechten herzkammer kino zu...

Weiterlesen

Artikel ohne Titel

Ich lächle mich müde. Der erste Spatz zerhackt die erste Knospe der Zierde. Rosenmund deiner berührt nun andere Himmel und Weiten. Mit Sackgassen spielen. Niedergeschwiegenes was dir wächst aus kaputten Reißverschluss. Löwenmäulchen können auch verblühen....

Weiterlesen

Artikel ohne Titel

Ein paar tausend Tode sterben und dann schmeckt das Egal wieder nach Vogelgezwitscher. Abgelaufene Fenster tropfen ins Bodenlose. Ein Mosaik aus Fragen. Hoffnung schimmert etwas durch wie Grund am Boden. Atem greift. (Nur nach meiner Lunge.)

Weiterlesen

<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>