Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Artikel ohne Titel

Der Tag neu bezogen, die Zeit operiert am offenen Bauch, du liegst mir auf der Zunge, wärmst mich von innen, legest neue Sommer Kante auf Kante und Wurzeln,die still stehen so wie mein Herz. Rau die Tage die Vergessen.

Weiterlesen

Artikel ohne Titel

Jeden Tag die Augen aufschlagen,wie ein mittelmäßiges Buch, die Lider wie ein Gesangsheft, eine Melodie,die man folgt,im Takt und Walzerschritt. Ermüdend wie ein Gutenachtlied. Getrocknete Sonnenblumen wie Träume. Du bist die Ernte,die Saat.

Weiterlesen

Artikel ohne Titel

Meine Haut Papier,die entzündet bei jedem Funken Hoffnung, Blindgänger Streichholzkopf groß. Und so leicht wie die Süße von Blaubeeren. Lache Ich.Leichen. Denn wenn Du geblieben wärest,dann hättest Du dich in mein Poesiealbum eingetragen. Doch Ich stricke...

Weiterlesen

Artikel ohne Titel

Ätzend diese Tränen,diese Trauer, dieser Kummer, das Glyzerin für den Waldbrand in mir und in meiner Kniebeuge. Erhellt die Nacht,erwärmt den Tag. Dämmerung bricht Zweige und Äste; es riecht nachZeit.Der Vewesungsprozess eingesetzt. Schlucke ich die Säure...

Weiterlesen

Artikel ohne Titel

Wenn Gondeln trauer tragen und meine Vorsätze runterfallen wie f rühreife Äpfel, dann streift der Mond goldene Strümpfe und Taler - kämmt ausgebleichte Stille von angehauchten Grund vom dunklen Nebel.Streiche Ich mich dich aus dem Gesicht so wie erbrochenes...

Weiterlesen

Artikel ohne Titel

Die Fäden meines Mundes durchgeschnitten, nichts in meinen Händen außer zwischenmenschlicher Staub, findest du dein Herz nicht in all diesen Zimmern und Kronleuchten, die entgegenwachsen der Dunkelheit wie Einsamkeit. Halte dich fest wie das erste Blatt...

Weiterlesen

Artikel ohne Titel

Wunden so groß wie Sickergruben, trage Ich die Illusion zu grabe, lasse mich beraten ob Gladiolen oder Arsen - Maden quillen aus meinen Augen hervor,denn Tage an Glas geschnitten und fremde Wege gestreut aus fremden Brotkrumen. In Bernstein gefasste Blicke....

Weiterlesen

Artikel ohne Titel

Spannung legen über totgefahrene Gespräche und flirrende Hitze über Heimweh. Betonierte Alpträume pflastern meine Zähne fahler Nachgeschmack auf meinem Weg. Sehen wir der Wahrheit doch mal ins Gesicht. Das Leben zieht an mir vorbei. Und bricht mir die...

Weiterlesen

Artikel ohne Titel

Webe Rosen ein in deine Herzflecken, zierst meine Dachrinne von Gestirn und den Fossilien in meiner Hand. Da. Sein. Wenn Momente schmelzen wie Wassereis auf deinem Bauch. Meine Lippen knospen und atem verblüht, wenn Glück schleicht blind mit mit selbstgestrickent...

Weiterlesen

Artikel ohne Titel

Artikel ohne Titel

Wenn sich Sommerabende müde und erschöpft nass trocknend auf Straßenmarkierung asphaliert legt - schwankend entlanglaufen Ziel suchen und Anfang backend über Lagerfeuer finden. Zuviel Hoffnung in den Tee getan, mich vergessen.Einstweilen. Zeit so kalt....

Weiterlesen

<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>